Lösungsansatz

Pestizide: Notwendig, aber nicht unproblematisch

Pestizide können anorganischer (z.B. Kupfer und Schwefel) oder organischer Natur sein. Die organischen Pesitizide sind häufig künstlich hergestellte Substanzen, die sich durch eine hohe Wirksamkeit gegenüber den Schaderregern auszeichnen. Diese Eigenschaft macht sie gleichzeitig auch besonders giftig für Wasserorganismen.

Photokatalytische Reinigung

Um die Konzentration von organischen Pestiziden aus dem Wasser zu entfernen soll im Rahmen des PHOTOPUR-Projekts eine photokatalytische Methode, die sich im Labor bereits bewährt hat, nutzbar gemacht werden. Das Prinzip dieser Methode ist die Erzeugung von reaktiven Sauerstoffspezies (Radikale), die mit den organischen Pestiziden reagieren und sie so zerstören.

Das Prinzip

Die reaktiven Sauerstoffspezies enstehen, wenn ein Photokatalyt, also ein Halbleitermaterial, mit ultraviolettem Licht (z.B. Sonnenlicht) bestrahlt wird. Einfach ausgedrück lässt man das mit Pestiziden kontaminierte Wasser über eine Fläche (den Photokatalyten) fließen, während dieser dem Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Wissenschaftliche Details

 

Der Nutzen